engine.jpg

Leitbild

Im „Battle for Talents” spielt die Attraktivität eines Unternehmens eine immer größere Rolle. Die Mitarbeiter von heute wollen sich nicht nur mit ihrer Arbeit, sondern auch mit ihrem Arbeitgeber identifizieren. Daran knüpft das Prinzip des Personalmarketings an. Sie benötigen dazu als Orientierungshilfe ein Leitbild in dem das Selbstverständnis des Unternehmens und die Grundprinzipien dokumentiert sind.

Die Leitlinie für das Personalmarketing ist abgeleitet oder identisch mit dem Unternehmensleitbild. Die Basis bildet natürlich eine erfolgreiche Kommunikation der Unternehmenskultur und -werte: Wer sind wir und wofür stehen wir?

Darüber hinaus fördert die Vielfalt der Aufgaben die Bindung des Mitarbeiters. Maßnahmen wie Job Rotation oder Job Enrichment können dem berühmten „Alltagstrott” entgegenwirken. Eine weitere Möglichkeit sind gezielte Incentives. Das können materielle Belohnungen sein, aber auch immaterielle Anreize wie ein einfaches Lob, wenn ein Mitarbeiter einen guten Job macht. Last but not least spielen auch ansprechende Karrieremöglichkeiten eine Rolle, sei es durch Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen, Workshops oder eine gemeinsame Karriereplanung.

Optimalerweise sollte die Personalmarketingstrategie als Leitbild in allen Feldern des Human Ressource Managements präsent sein. Das heißt, dass das Personalmarketing die Richtung aller Personalaktivitäten – vom Recruiting, der Personalauswahl bis zu Personalentwicklung – vorgibt. Dieser übergeordnete Orientierungsrahmen bedarf einer guten Planung und eines nachhaltigen Engagements, und zwar nach innen und nach außen. Daher sollten die oben genannten Maßnahmen auch nicht einzeln, sondern vielmehr im Zusammenspiel betrachtet werden. Letztlich verhält es sich beim Personalmarketing ganz nach dem Motto „Man erntet, was man sät": Wer langfristig und gezielt in Personalmarketingaktivitäten investiert, wird die Früchte seiner Arbeit schon bald ernten, da die Bewerber dann gerne -und vor allem von sich aus- an die Tür klopfen.